EIN TEAM UND DIE ENTSTEHUNG

Wir sind zwei Mamas die selbst 2018 an einem ‚Schlammlauf‘ in München teilgenommen haben. Unsere Familien hatten so großen Spaß damit, dass unsere Kinder dies auch unbedingt erleben wollten. Da es in unserer Region jedoch kein vergleichbares Event gab, dachten wir uns, das kann doch gar nicht sein und so entstand die Idee für den Minicrosslauf. Einen Schlamm-/Crosslauf nur für Kinder. Wir lieben die Arbeit mit Kindern, vor allem in der Natur. Außerdem lieben wir unsere Gemeinde und sind voll begeistert von der unkomplizierten Zusage der Gemeinde Furth diese Veranstaltung zu unterstützen.

 

Als die ersten Kinder am 6. Juli 2019 über die Startlinie gelaufen sind, war das Gänsehaut pur für uns, dieses Gefühl ist unbeschreiblich, nach so unendlich vielen Stunden ging es endlich los.

 

 

 

Andrea Stadler

Andrea Stadler

...zuständig für die Anmeldungen & Helfer

Andrea ist Bürokauffrau, hat ein Kind und engagiert sich in der Gemeinde beim Showtanz für Schulkinder und ist Vorsitzende des Förderverein der Grund- und Mittelschule Furth.

Anja Spies

Anja Spies

... zuständig für die Sponsoren & das Marketing

Anja ist Mediengestalterin, hat zwei Kinder und engagiert sich in der Gemeinde Furth beim Kinderturnen, Ferienprogramm und organisiert den Kinderfasching.

„Wir wollen diese Veranstaltung auch nutzen, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen, sowie auf soziale Instituationen oder Vereine aufmerksam zu machen.“

Letztes Jahr war es die Kinderpalliativstation im Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut, die eine sehr wertvolle Arbeit bei der Versorgung von Kindern mit einer lebensverkürzenden Erkrankung leistet.

Durch die Kooperation mit dem DJK Sportverein Furth e.V.  ab 2020 gehen nun pro Läufer 2 Euro an diesen Verein.

DER SCHIRMHERR

Landrat Peter Dreier, Schirmherr des Minicrosslaufs in Furth bei Landshut

Wir freuen uns Landrat Peter Dreier als Schirmherrn für den 2. Minicrosslauf wieder an Board zu wissen. Herr Dreier sagt:’… Ganz anders als in bekannten Hindernisläufen wie dem „Muddy Angels Run“, der sich seit einigen Jahren in München und vielen anderen Städten größter Beliebtheit erfreut, richtet sich der Minicrosslauf Furth ausschließlich an unsere  Nachwuchs-Läuferinnen und –Läufer. Und der Zuspruch der Auftaktveranstaltung 2019 zeigt:  Dieses Konzept kommt an, der Minicrosslauf ist ein großer Erfolg und eine Bereicherung für unsere Region…‘

Das ganze Grußwort könnt Ihr hier nachlesen (PDF, 79 Kb)

DIE MODERATOREN

Unsere Moderatoren stehen im Startbereich neben und auf der Bühne.

Sie sagen Euch an, den Einlass der Startergruppe, kurze Infos zur Laufstrecke für die Kinder (Pausestationen, kein Wettlauf, Hilfe an allen Stationen usw.), den Start des WarmUps und den Start Countdown.

2021 wieder mit dabei: Marco Vogl und Stephan Wackerbauer:-))

DIE SICHERHEIT

Damit wir einen sicheren Ablauf der Veranstaltung gewährleisten können, steht uns die BRK-Bereitschaft Buch am Erlbach mit qualifiziertem Sanitätsdienst zur Seite.

Die Sicherheit unserer Kinder steht an erster Stelle.

SHOWTANZ WARMUP

Die United Stars aus Furth mit über 20 Tänzerinnen und Tänzern übernehmen das WarmUp für die Kinder.

Immer 5 Minuten vor dem Start werden die Teilnehmer mit Musik und Aufwärmübungen auf den Lauf vorbereitet.

United Stars auf FACEBOOK…

HELFER 2019

HINDERNISSE 2019

ANMELDUNGEN 2019

SPONSOREN 2019

VIELEN DANK an…

…alle Teilnehmer, Helfer, Kooperationspartner, Werbepartner, Anlieger, Gemeinden, Behörden, Besucher und an alle, die mit ihrer Toleranz oder Begeisterung für kleine und große Menschen in der Natur diese großartige Veranstaltung möglich machten!

Die Unterstützung, die wir von Schatzhofen, Furth und Arth erfuhren, bestärkte uns in der Ausrichtung des Laufes. Ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer, die als Streckenposten halfen, ohne BRK, Feuerwehr und den ganzen Vereinen hätten wir die Veranstaltung kaum auf die Beine stellen können.

Wir möchten uns daher ganz herzlich bedanken bei den freiwilligen Helfern und natürlich bei unseren Partnern für Ihre Unterstützung. Ebenfalls möchten wir uns ganz herzlich bei der Gemeinde Furth bedanken, die uns von Anfang an unterstützt hatte, sowie auch bei den Grundbesitzern, die uns erlaubten die Strecke über Ihre Grundstücke führen zu lassen.